Bitte Warten!
Lade die Daten von 46 Veranstaltungen.

Kongress 2020 Bildungsfaktor Sport - Aufwachsen und Lernen im Sportland NRW!

13. Mai 2020, 10:00 bis 17:00 Uhr

in der Mercatorhalle Duisburg.

 

Der  Kongress möchte

 

die Teilnehmenden für ihr Engagement in der Bewegungsförderung und im Kinder- und Jugendsport motivieren

einen vertiefenden Blick auf den Bildungsfaktor Sport in den drei Bereichen Kindertagesstätte/-pflege, Schule und Sportverein ermöglichen

bewährte und innovative Ideen, Modelle, Projekte und Beispiele aus der Praxis vorstellen

die Teilnehmenden anregen, ihre professionellen Bezüge zu reflektieren

und weiterzuentwickeln

 

Zielgruppe

 

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich mit der bewegten Bildung von Kindern und Jugendichen befassen. Personen aus der pädagogischen Praxis wie Erzieher*innen, Kindertagespflegepersonen, Lehrer*innen und Schulleitungen, Übungsleitungen und Trainer*innen sind dabei genauso angesprochen wie Vertreter*innen der Kommunen, Wissenschaftler*innen, Multiplikator*innen, Fachberatungen und Praktiker*innen in multiprofessionellen Teams.

 

Es erwarten Sie


Vorträge, Gespräche, Foren, Workshops, Austausch und ein Markt der Möglichkeiten. Weitere Informationen finden Sie in der Navigationsleiste rechts.

 

Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos.

 

  • zurückzurück
  • Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus
  • weiter

Ihre persönlichen Daten:

Anrede *

Fachlicher Hintergrund

Ihre Funktion

  • zurückzurück
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus
  • weiterweiter

Bitte wählen Sie ein Forum aus

Die Foren finden zeitgleich von 13:45 bis 15:15 Uhr statt!

Ich nehme teil am Forum 1 "Bildungsfaktor Schulsport - Was sind die Potenziale und heutigen Herausforderungen des einzigen Sports für alle?"

Weitere Informationen

Schulsport in Deutschland blickt auf eine über 150-jährige Geschichte zurück und ist heute sowohl im Fächerkanon als auch im Schulleben fest verankert. Der Sportunterricht als Kern des Schulsports ist für alle Schülerinnen und Schüler von der ersten Klasse bis zur Abschlussprüfung obligatorisches Unterrichtsfach. Er ist damit der einzige verpflichtende Sport für alle Menschen und trägt eine besondere Verantwortung für die „Erschließung der Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur“ und die „Entwicklungsförderung durch Bewegung, Spiel und Sport“.

Wir laden Sie ein, entlang zentraler bildungspolitischer Leitlinien im Schulsport gemeinsam mit uns einerseits die Potenziale des Schulsports zu reflektieren, andererseits aber auch die aktuellen Herausforderungen in der schulsportlichen Praxis im Spannungsfeld zwischen Anspruch und Wirklichkeit zu analysieren. Welche notwendigen Strukturen werden hierzu auch mit Partnern im Sport aufgebaut?

Aufbauend auf eine anfängliche wissenschaftliche Einordnung durch Herrn Prof. Dr. Michael Pfitzner von der Universität Duisburg-Essen erläutert Frau MD`in Susanne Blasberg-Bense vom Schulministerium die bildungspolitischen Leitlinien des Schulsports in Nordrhein-Westfalen. Die nachfolgende moderierte Diskussion mit weiteren Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Bereichen bietet die Gelegenheit, sich aktiv in die fachliche Auseinandersetzung einzubringen.

 

 

Ich nehme teil am Forum 2 "Bildungsfaktor Bewegung in KiTa - Wie viel Bewegung kommt beim Kind an?"

Weitere Informationen

 

In der Bewegungsförderung stecken viele Potenziale für Bildungsprozesse in den ersten sechs Lebensjahren. Eine professionelle, bewegungsorientierte Haltung der pädagogischen Kräfte eröffnet den Kindern Raum und Zeit für vielseitige Lernerfahrungen in Bewegung, alltagsintegriert, wie angeleitet. Wir laden Sie ein, die eigene Arbeit und bestehende Rahmenbedingungen von Politik und Trägern zu reflektieren. Wie groß sind Gestaltungs- und Bewegungsräume „im doppelten Sinn?!“ und wie füllen wir diese aus?

Anhand von Beispielen gelebter Praxis werden Gelingensbedingungen aufgezeigt, z.B. wie die Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern zur Entlastung führen kann. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir uns mit einem Appell „Frühkindliche Bildung braucht mehr Bewegung!“ positionieren.

Das Forum wird von Dr. Astrid Krus, Professorin für Kindheitspädagogik und Leiterin des Kompetenzzentrums Kindheitspädagogik in Bewegung der Hochschule Niederrhein, aus wissenschaftlicher Sicht eingeleitet und durch Experten*innen aus Kindertagespflege, Kindertageseinrichtungen und Sport ergänzt.

 

 

 

Ich nehme teil am Forum 3 "Bildungsfaktor organisierter Sport - Der Sportverein bildet?! "

Weitere Informationen

Im Sportverein kommen Kinder und Jugendliche außerhalb von Familie, Kita oder Schule freiwillig zusammen: um Sport zu treiben, Freunde zu treffen und Spaß zu haben. Dabei können sie Kompetenzen für den Sport und fürs Leben erwerben. Das liegt in der pädagogischen Verantwortung derer, die den Bildungsort Sportverein gestalten. Potenziale liegen in der Sportpraxis genauso wie in der außersportlichen Jugendarbeit. Sie müssen erkannt und gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen aktiviert werden.

Der Sportverein gewinnt so an Profil – eine gute Ausgangsbasis auch für Kooperationen mit örtlichen Bildungspartnern wie Kitas, Schulen oder Jugendeinrichtungen. Berührungsängste gegenüber einem Selbstverständnis als Bildungsort abzubauen und in einen angemessenen Umgang damit zu kommen, ist ein Schlüssel zur Zukunftsfähigkeit des Sportvereins.

Wie sieht aktuell die Praxis aus? Bringen Sie sich mit Ihren Erfahrungen und Meinungen ein!

Bildung im Sportverein - welche Einflussfaktoren und Handlungsansätze gibt es? Auf der Suche nach Antworten und praktischen Ansätzen für den Sportverein unterstützen uns Dr. Britta Fischer, Deutsche Sporthochschule Köln, und weitere Expert*innen aus dem organisierten Sport und der Wissenschaft.

 

 

  • zurückzurück
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus
  • weiterweiter

Wählen Sie bitte einen Workshop aus!

Die Workshops finden zeitgleich von 15:30 bis 17:00 Uhr statt!

 

Ich nehme teil am WS "Bewegungsfreundliche Bildungsdreiecke im Sozialraum von Kindern – Zusammenarbeit von Sportverein, Kindertagesstätte und Grundschule."


Die Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht.

Weitere Informationen

Im Sinne einer umfassenden Bewegungsförderung und ganzheitlichen Bildung ist es hilfreich, wenn Kindertageseinrichtungen, Grundschulen und Sportvereine möglichst eng kooperieren und ihre jeweiligen Konzepte miteinander vernetzen, so dass „Bewegungsfreundliche Bildungsdreiecke“ entstehen. Wir wollen diskutieren, wie der Übergang gestaltet werden kann, welche Stolpersteine und Handlungsanregungen es geben kann.

 

Leitung:

Klaudia Schleuter, Kreissportbund Viersen

Prof. Dr. Astrid Krus, Kindheitspädagogin Hochschule Niederrhein

Ich nehme teil am WS "Bildungschancen in Natursportarten "

Weitere Informationen

Natursport findet draußen statt! Natursport bewegt Menschen in der Luft, im Wasser, im Wald oder auf dem Feld, zu allen Jahreszeiten. Daraus ergeben sich unmittelbare und wertvolle Bildungsgelegenheiten, die von den Natursportverbänden aufgegriffen werden. Der Workshop lädt dazu ein, diese Gelegenheiten zu erkunden und die besonderen Chancen für den Vereins-, Kita- und Schulalltag zu entdecken.

 

Leitung:

Brigitte Hein, Pferdesportverband Westfalen

Ich nehme teil am WS "Risiko aushalten lernen - Kompetent Wagnissituationen begleiten"

Weitere Informationen

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Sportschuhe mitbringen!

 

Als ein nicht unbeträchtliches Hemmnis für die Bewegungsförderung mit Kindern in der KiTa ist eine gewisse Unsicherheit bzgl. Aufsichtsführung, Angst vor Verletzungen, sowie die Neigung zu Überbehütung bei den Mitarbeitenden zu erkennen. "Nachher passiert da noch was, da machen wir lieber gar nichts." Im Workshop soll praktischer Umgang und Einschätzung von Risiko geübt und verbessert werden.

 

Leitung:

Jörg Bosak, Sportjugend Essen

Jens Bosak, Bewegungswerkstatt Essen

Ich nehme teil am WS "Und sie bewegen sich doch! – Was wir über das Aufwachsen junger Menschen in NRW wissen"

Weitere Informationen

Das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen hat sich in den vergangenen Jahren massiv gewandelt. Bewegung und Sport spielen jedoch nach wie vor eine zentrale Rolle, zumindest für die meisten Heranwachsenden. Ausgehend von aktuellen Jugendstudien und ausgewählten Projekten zur Kinder- und Jugendsportforschung aus NRW werden Handlungsmöglichkeiten für Schule und Sportverein diskutiert.

 

Leitung:

Prof. Dr. Nils Neuber und Stefanie Dahl  

Forschungsverbund Kinder- und Jugendsport NRW, Westf. Wilhelms-Universität, Münster

 

Ich nehme teil am WS "Respekt – Praxisworkshop Methoden des Improvisationstheaters am Themenbeispiel Werte"

Weitere Informationen

 

Bitte bequeme Kleidung!

 

Methoden aus dem Improvisationstheater eignen sich hervorragend zur kreativen Arbeit mit Gruppen von Kindern und Jugendlichen. Kommunikation und Wahrnehmung in der Gruppe lassen sich durch verschiedene Übungen aus dem Theatersport steigern. Über einfache Formen der Darstellung erarbeiten wir als Beispiel das Thema Werte. Es ist keinerlei schauspielerische Vorerfahrung notwendig.

 

Leitung:

Ralf Steigels, Sportjugend NRW

Ich nehme teil am WS "Bildung durch Bewegung - Kindertagespflegealltag bewegt gestalten!"


Die Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht.

Weitere Informationen

Bildung, also "Aneignung von Welt", erfolgt gerade in den ersten Lebensjahren ganz entscheidend über Bewegung. Anknüpfend an diesen Aspekt werden im Workshop zum einen alltagsintegrierte Bewegungsmöglichkeiten und zum anderen zielgerichtete Bewegungsangebote entsprechend der räumlichen und materiellen Gegebenheiten der Kindertagespflege erarbeitet.

 

Leitung:

Julia Schünemann und Maren Winzen,

Landesverband Kindertagespflege NRW

Ich nehme teil am WS "Ist Spielen im naturnahen Außengelände nur "Bewegungsförderung?"

Weitere Informationen

Der Spiel- und Erlebnisraum Natur bietet Kindern die vielseitigsten Möglichkeiten einer ganzheitlichen Entwicklungsförderung. Der Verein zur Bewegungsförderung und Psychomotorik stellt in diesem Workshop sein naturnahes Spielgelände mit seinem Konzept der Entwicklungsförderung für Kinder vor. Gleichzeitig wird die bestehende Vernetzung zwischen Verein, Kita, Schule und Kommune erläutert.

 

Leitung:

Karin Reth-Scholten, Fachschule für Sozialwesen Speyer

Ich nehme teil am WS "Formen der Lehrkräftequalifizierung für den Sport"

Weitere Informationen

Im Schulsport kommen in den letzten Jahren vermehrt Lehrkräfte zum Einsatz, die nach erfolgter Nachqualifizierung über eine der folgenden Maßnahmen Sport unterrichten:

 

1. Qualifikationserweiterungsfortbildung der Bezirksregierungen (QUES),

2. Nachqualifizierung im universitären Bereich (z. B. Uni Siegen),

3. Für den Grundschulbereich ist aktuell auch eine Nachqualifizierung in Form des Erwerbs der Übungsleiter-C Lizenz möglich.

 

Diese Wege sollen im Workshop beleuchtet und in ihrer Konsequenz für die Professionalität des  Sportlehrer*innen Berufs erörtert werden.

 

Leitung:

Thomas Michel

Bezirksregierung Münster, Sportdezernent

Ich nehme teil am WS "Der Hochschulsport als interessengeleitetes und freiwilliges Handlungsfeld zur Vermittlung von überfachlichen Kompetenzen"

Weitere Informationen

Die Hochschulsporteinrichtungen erfüllen umfassende Bildungsaufgaben und bieten zahlreiche Qualifizierungskompetenzen. Mit Blick auf kommunale Sport- und Bewegungsgelegenheiten sind viele Hochschulsportstandorte zu einem bedeutsamen Netzwerkpartner geworden und kooperieren mit dem organisierten Sport. Praxisbeispiele runden den Überblick über die Bildungspotenziale des Hochschulsports ab.

 

Leitung:

Jörg Verhoeven, Hochschulsport Münster

Ich nehme teil am WS "Schwimmen in der Schule"

Weitere Informationen

Die Landesregierung hat sich mit dem Aktionsplan „Schwimmen lernen in Nordrhein-Westfalen 2019 bis 2022“ das Ziel gesetzt, die Schwimmfähigkeit der Kinder und Jugendlichen deutlich zu verbessern.

Im Workshop werden die verschiedenen Maßnahmen zur Stärkung des schulischen Schwimmens vorgestellt. Dabei liegt der Fokus insbesondere auf dem etablierten Programm „NRW kann schwimmen!“ und der in diesem Jahr erstmals in Essen durchgeführten Schulschwimmwoche.

 

Leitung:

Dr. Tobias Bomhard, Ministerium für Schule und Bildung NRW

 

Ich nehme teil am WS "Integration im und durch Sport - Sprachsensibler Sportunterricht"

Weitere Informationen

Das Erlernen der deutschen Sprache ist eine essentielle Voraussetzung für eine gelingende Integration. Ausgehend von der Skizzierung der vermeintlich „neuen“ Herausforderung der Integration sowie (sprachlichen) Förderung neu Zugewanderter in Schule und Gesellschaft wird in diesem Workshop das integrationsförderliche Potenzial der Verschränkung von Sprache mit Bewegung, Spiel und Sport bearbeitet.

 

Leitung:

Prof. Dr. Ulf Gebken und Dr. Mirko Krüger
Universität Duisburg-Essen, Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften

 

 

 

 

Ich nehme teil am WS „Bewegen und Lernen – Exekutive Funktionen und Selbstregulation“

Weitere Informationen

Die positiven Auswirkungen von Bewegung, Spiel und Sport auf kognitive Funktionen werden in der aktuellen Bildungsdiskussion durch Beiträge der Bewegungsneurowissenschaften fundiert untermauert. Schule in Bewegung zu bringen heißt: Schulentwicklungsprozesse anzuregen! 

Ziel des Workshops ist es, praktische Umsetzungsideen für eine gezielte Förderung von exekutiven Funktionen kennenzulernen und auszuprobieren und darüber hinaus allen für die Verwirklichung und institutionellen Verankerung des Themas Verantwortlichen und Interessierten Anregungen für eine bewegungsorientierte Schulentwicklung zu geben.

 

Leitung:

Petra Selzer, Landesstelle für den Schulsport

Ich nehme teil am WS "Wir bringen Bewegung in die Schule - das Sporthelferprogramm"

Weitere Informationen

Ihre Schule soll bewegter werden!? Seit über 15 Jahren werden Schüler*innen zu Sporthelferinnen und Sporthelfern an weiterführenden Schulen in NRW ausgebildet. Die Jugendlichen lernen dabei, wie sie für ihre sportlichen Interessen an Schule und Verein Verantwortung übernehmen und Sportangebote organisieren und anleiten können. In diesem Workshop zeigen wir auf, wie die Umsetzung auch an Ihrer Schule gelingen kann.

 

Leitung:

Tanja Bauer, Beraterin im Schulsport BR Düsseldorf

Julian Emde, Sportjugend NRW

Ich nehme teil am WS "Informelles Lernen im Sport"

Weitere Informationen

Alle Formen praktizierten Lernens außerhalb formalisierter Bildungsinstitutionen und Lernveranstaltungen werden als informelles Lernen bezeichnet. Gemeint ist also das Lernen in der Lebenspraxis.

Im Workshop wird zunächst der Sport als Feld informellen Lernens in den Blick genommen. WAS und WIE wird im Sport informell gelernt? Danach sollen Hinweise zur Förderung informellen Lernens in Sportvereinen wie Schulen gegeben und diskutiert werden.

 

Leitung:

Dr. Marion Golenia,
Westf. Wilhelms-Universität Münster, Institut für Sportwissenschaft

 

Ich nehme teil am WS "Sport im Übergang von Kita in die Grundschule"

Weitere Informationen

 

Das Motto „Lernen braucht Bewegung“ muss den gesamten Bildungsprozess begleiten. Die Anzahl der Kindertageseinrichtungen, die einen Bewegungsschwerpunkt in ihrem Programm haben, nimmt ständig zu. Daher ist es wichtig, dass der in den KiTas begonnene Weg in der Grundschule weitergeführt wird und das nicht nur im „Offenen Ganztag“. Wie kann das gelingen? Ideen, Lösungen und Best Practice Beispiele sind erwünscht.

 

Leitung:
Wilhelm Barnhusen,ehemaliger Schulleiter und Berater im Schulsport

 

 

 

Ich nehme teil am WS "Escape -Spiele - Passfähiges Spielprinzip für die Turnhalle"

Weitere Informationen

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Sportschuhe mitbringen!

 

Kooperieren, Kombinieren und Koordinieren machen den Reiz der Escape-Spiele aus. Die Flucht aus dem Raum, Gefahren bannen oder Rettungsaktionen werden verpackt als bewegtes Abenteuer. Innerhalb eines Geschichtenkontextes werden Rätsel und Bewegungsaufgaben unter Zeitdruck bewältigt. In diesem Praxis-Workshop geht es um die Umsetzung des Spielprinzips für 6-12jährige in der Gruppe in der Turnhalle.

 

Leitung:

Nora Jaffan, Lehrteamerin Sportjugend NRW

Ich nehme teil am WS "Talentsuche und -entwicklung in NRW-Sportschulen und Kooperationsgrundschulen"

Weitere Informationen

Motorische Talente frühzeitig zu entdecken und zielgerichtet bei der Entwicklung ihres Talents zu unterstützen – diesem Auftrag widmen sich verantwortungsvoll die NRW-Sportschulen gemeinsam mit ihren Kooperationsgrundschulen und den Partnern des Leistungssports.

Anschaulich, anregungsreich und pragmatisch wird diese Aufgabe aus der Perspektive einer NRW-Sportschule, einer sportlich ausgerichteten Grundschule sowie eines Sportvereins präsentiert.

 

Leitung:

Wolfgang Fischer, Staatskanzlei NRW

Ich nehme teil am WS "Ukulele - bewegt: Das Zauberinstrument nicht nur für die Kita!"

Weitere Informationen

Musik & Bewegung sind Königswege zum Kind – das Bewegungs- und Musikgedächtnis begleitet uns ein Leben lang. Die bewegungsorientierte Musikerziehung in Kita und Schule fördert ganzheitlich und trägt dazu bei, soziale und sprachliche Schranken zu überwinden. Wäre es nicht toll, mit der Ukulele einfach ein Bewegungslied zu begleiten? Nach dem Workshop spielt Ihr mindestens vier Lieder!

 

Leitung:

Norbert Koch, Musik- und Bewegungspädagoge

Ich nehme teil am WS "Service learning - ein Lehr-Lern-Modell für den Anwendungsbereich Bewegung/Sport"

Weitere Informationen

Der Workshop gewährt Einblicke in ein erprobtes Lehr-Lern-Modell und bietet Multiplikator*innen (Fachberater*innen in der Kita, Lehrteamer*innen im org. Sport, Berater*innen im Schulsport) methodische Anregungen zu einer kompetenzorientierten Qualifizierung / Professionalisierung von Erzieher*innen, Übungsleiter*innen und/oder Lehrkräften im Anwendungsbereich Bewegung / Sport.

 

Leitung:

Aida Kopic
Diplom Heilpädagogin, Hochschule Niederrhein

Ich nehme teil am WS "Fest im Griff! - Klettern, ein Ansatz um Kinder sozial-emotional zu stärken"

Weitere Informationen

Kinder ergreifen jede Herausforderung zum Klettern und Bouldern. Vielseitige Angebote bieten die Chance, selbstbestimmt zu handeln, emotionale und soziale Erfahrungen zu sammeln, Freude und Angst zu erleben, zu kommunizieren und sich gegenseitig zu helfen. Die Wirksamkeit des Kletterns in Bezug auf kindliche Entwicklung/Auffälligkeiten steht hier für Fachkräfte aus Kita, Schule und Sport im Fokus.

 

Leitung:

Prof. Dr. Friederike Meßler
Fliedner Fachhochschule, Bewegung und Gesundheitsförderung

Ich nehme teil am WS "ElternBildung in Bewegung!"

Weitere Informationen

Bewegung, Spiel und Sport bieten einen praktischen Zugang um Eltern mit „ins Boot zu holen“. Im Workshop werden vielfältige Methoden vorgestellt und reflektiert, um den Eltern in der KiTa den Zusammenhang von Bewegung und Bildung zu verdeutlichen und sie zu ermutigen, sich auch im Alltag mit ihren Kindern freudvoll in Bewegung zu begeben.

 

Leitung:

Ulrike Röllecke, Lehrteamerin Sportjugend NRW

Uschi Zimmermann, Berufskolleg Köln, Gesundheits-und Sozialwesen

Ich nehme teil am WS "Qualität aus Kindersicht - was Kindern wirklich wichtig ist. Die Kindersicht als Veränderungsimpuls."

Weitere Informationen

Die Frage, was genau eine gute Kita ausmacht, ist nicht neu. Wie wird Qualität beschrieben, vor allem aus der Sicht der Kinder? Gibt es Methoden, um Kinder selbst zu befragen oder zu interviewen. Und was machen wir dann mit den Ergebnissen? Entsteht dann Bewegung in den Körpern und Köpfen von Kindern und Erwachsenen?

 

Leitung:

Ursula Günster-Schöning

Weiterbildung - Beratung - Coaching

Ich nehme teil am WS "Watschelnde Pinguine & Emma, die Ente, die ewig verpennte“.

Weitere Informationen

Musik eignet sich besonders, um Kinder mit Freude in Bewegung zu bringen. Der Workshop bietet sowohl zahlreiche Lieder und Übungen fürs Singen mit Kindern und der Entdeckung der eigenen Stimme als auch viele Bewegungshits von herrH. Freuen Sie sich auf Songs wie "Ich bin ein Pinguin" und "Emma, die Ente, die ewig verpennte" sowie viele Ideen für die direkte Umsetzung in der pädagogischen Praxis.

 

Leitung:

Simon Horn, Kinderliedermacher und Musiker

Ich nehme teil am WS "Die Freiheit in meinem Kopf - Partizipativ Bewegung fördern mit Blick auf das selbstbestimmte und eigenaktive Kind!"

Weitere Informationen

In den UN-Kinderrechtskonventionen ist das Beteiligungsrecht des Kindes neben dem Recht auf Schutz und Förderung eine elementare Forderung. Partizipation ist zudem gesetzlich verankert. Wie gelingt im Kita-Alltag und beim Vereinsangebot Partizipation? Besteht ein Zusammenhang zwischen Partizipation/Interaktion und der professionellen bewegungsorientierten Haltung der Fachkraft bzw. Übungsleitung?

 

Leitung:

Martina Rathmann, Kindheitspädagogin

Ich nehme teil am WS "Mal eben aus dem Nichts gezaubert! - Spiel- und Bewegungsideen für zwischendurch"


Die Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht.

Weitere Informationen

 

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Sportschuhe mitbringen!

 

Patentrezepte gibt es nicht, um Kinder zwischen 5-10 Jahren zum Lernen zu motivieren! Oft sind es aber gerade die kleinen Spiel- und Bewegungsideen, für die man kaum Material braucht und die, wie aus dem Nichts, dann doch helfen können, Kinder zu begeistern. In diesem Workshop sollen genau diese Spielideen für 2-200 Personen vorgestellt und praktisch ausprobiert werden. Lernen mal eben inclusive!

 

Leitung:

Antje Suhr

Autorin, Sportlehrerin Psychomotrik

Ich nehme teil am WS "Zeig dein Profil - Eine Methode zur Vereinsentwicklung"

Weitere Informationen

Sportvereine leisten einen bemerkenswerten Beitrag zur ganzheitlichen Entwicklungsförderung von Kindern und Jugendlichen. Der Sportverein steht hier mit seinen Angeboten im Mittelpunkt. Mit der Methode "Zeig Dein Profil!" zeigen wir Potentiale und neue Ansätze zur zukunftsorientierten Vereinsentwicklung auf. Ziel ist es, das Besondere im Verein sichtbar zu machen und ihn stark aufzustellen.       

 

Leitung:

Kathrin Müller-Dahmen, Sportjugend Ennepe-Ruhr

Ich nehme teil am WS "Tue Gutes und rede drüber - Öffentlichkeitsarbeit für Sportvereine"

Weitere Informationen

Von der klassischen Presseinformation über die Aktualisierung der Homepage bis zu den Aktivitäten auf Twitter, Facebook oder Instagram: Die Anforderungen an die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Sportvereinen wachsen stetig. Wie es gelingen kann, die Fülle der Kommunikationskanäle optimal zu nutzen, wird im Workshop thematisiert - praxisnah und mit vielen Beispielen.

 

Leitung:

Frank-Michael Rall und Ramona Clemens

Pressestelle Landessportbund NRW

Ich nehme teil am WS "Praxisworkshop Bildung im Sportverein gestalten"

Weitere Informationen

 

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Sportschuhe mitbringen!

 

Übungsleiter/-innen und Trainer/-innen können Bildungsprozesse anbahnen, in dem sie Lehr- und Lernarrangements dazu förderlich gestalten. Didaktisch-methodisches Handwerkszeug dafür wird im Workshop vorgestellt und mithilfe praktischer Übungs- und Spielformen erlebbar gemacht. Ein Überblick über Beratungs- und Unterstützungsleistungen hilft beim Transfer in die eigene (Sport)Praxis.     

 

Leitung:

Raphaela Tewes, Referentin Sportjugend NRW
Prof.(em) Edgar Beckers, Ruhr-Universität Bochum

Ich nehme teil am WS "Judo – eine Schule für das Leben"

Weitere Informationen

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Sportschuhe mitbringen!

 

Judo verbindet die körperliche Trainingslehre mit der Philosophie zur Persönlichkeitsentwicklung sowie der Wertevermittlung. Kaum eine Sportart bietet so zahlreiche Werte, Prinzipien und Rituale, die einen Einfluss auf das Alltagsleben haben, wie der Judo-Sport. Wie diese die Bildungsarbeit im Sport bereichern und welche Anknüpfungspunkte es gibt, erfahren Sie in diesem Workshop.

 

Leitung:

Erik Görtz, Nordrhein-Westfälischer Judo-Verband

Ich nehme teil am WS "Praxisworkshop Bildung in Bewegung, Spiel und Sport erleben "

Weitere Informationen

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Sportschuhe mitbringen!

 

Bildung braucht Bewegung! Wie können Übungsleiter*innen und Trainer*innen ihre Angebote gestalten, um Bildungspotenziale von Kindern und Jugendlichen zu fördern? Wie gelingt es, das Selbstkonzept zu stärken oder solidarisches Denken im Sportverein zu verankern? Am Bsp. der pädagogischen Handlungsfelder entdecken wir in Spiel- und Übungsformen, wie Bildung in der Sportpraxis umgesetzt werden kann.

 

Leitung:

Julius Fahl, Westdeutscher Tischtennisverband

Corinna Gundlach, Lehrteamerin Sportjugend NRW

Ich nehme teil am WS "Strategische Nachwuchsförderung von jungen Engagierten durch Bildungsarbeit im Sport"

Weitere Informationen

Viele Sportorganisationen klagen über mangelnden Nachwuchs im Ehrenamt. Aber woran liegt das?

Gemeinsam möchten wir schauen, wie wir den Bildungscharakter, den ein ehrenamtliches Engagement gerade in jungen Jahren hat, mehr in den Fokus stellen und durch eine strategische Nachwuchsförderung (mehr) Jugendliche für das Ehrenamt im Sport gewinnen sowie langfristig binden können.

 

Leitung:

Hanno Krüger, Referatsleiter Sportjugend NRW

Sarah Fuchs, Sportjugend NRW

Ich nehme teil am WS "Integration durch Sport in NRW - Förderprogramme und Projekte"

Weitere Informationen

Sport verbindet Menschen, ob jung oder alt, unterschiedlicher sozialer Herkunft und aller Nationalitäten. Er vermittelt dabei soziale Kompetenzen, schafft gegenseitiges Vertrauen und bietet vielfältige Chancen der gesellschaftlichen Teilhabe. Der Workshop gibt einen Überblick der sportbezogenen Integrationsarbeit in NRW sowie entsprechender Förderprogramme.

 

Leitung:

Sebastian Finke, Landessportbund NRW

Ich nehme teil am WS "Fit für die Vielfalt"

Weitere Informationen

Wir begegnen täglich Menschen aus unterschiedlichen Kulturen – auch im Sport. Begegnungen können zu Missverständnissen und Konflikten führen. Diese lassen sich mit sozialen Fähigkeiten, Sensibilität und Verständnis für andere Werte, Ansichten und Denkweisen vermeiden. Im Workshop erhalten Sie Anregungen und Impulse für den Umgang mit der Vielfalt im sportlichen Kontext.

 

Leitung:

Barbara Konarska, Landessportbund NRW

Ich nehme teil am WS "Der organisierte Sport als Bildungspartner - ausgewählte Praxisbeispiele"

Weitere Informationen

Was kann der organisierte Sport erreichen, wenn er sich als Bildungspartner versteht? Wie Kooperationen und Netzwerke gewinnbringend für alle Beteiligten mit Kommune, Kitas, Schulen, Vereinen, Bünden und Verbänden auf unterschiedlichen Ebenen gestaltet werden können, zeigen uns der StadtSportBund Dortmund und der Fachbereich Schule der Stadt Dortmund sowie der S.V. Viktoria 1908 Koslar e.V..

 

Leitung:

Susanne Ackermann, Sportjugend NRW

Wolfgang Speier, SV Viktoria Koslar

Lydia Brinkmann, Sportjugend Dortmund

Ich nehme teil am WS "BOLAS NRW: Berufliche Orientierung und Lizenz-Ausbildung Sport – Zugangschancen zu Ausbildung und Beruf verbessern und das Ehrenamt stärken"

Weitere Informationen

Sprache, berufliche Bildung und Sport sind starke Integrationsmotoren, die gemeinsam für eine gelingende Integration stehen. In dem Workshop erhalten Sie einen Überblick über das Konzept, die beteiligten Akteure, die Finanzierung, die bisherigen Erkenntnisse sowie über die Möglichkeiten, wie Sie in Ihrer Region ein BOLAS-Projekt konkret umsetzen können.

 

Leitung:

Ferdi Schmal, Kreissportbund Warendorf

Ich nehme teil am WS "Leben und Lernen inklusiv – Fragen zu Recht und Sicherheit, Unfallprävention und Versicherungsaspekten "

Weitere Informationen

Auch bei inklusivem Sport darf es nicht zu einer Einschränkung der Sicherheit und zu einem höheren Unfall- und Verletzungsrisiko kommen. In diesem Workshop erfahren insbesondere Übungsleiter*innen, wie spezifische Gefahrenquellen erkannt, analysiert und minimiert werden können. Zusätzlich gibt es Infos zu Haftungsfragen und zum Versicherungsschutz.

 

Leitung:

Claus Weingärtner, Stiftung Sicherheit im Sport

Ich nehme teil am WS "Sport vor Ort - Schwimmen in Kita und Grundschule"

Weitere Informationen

Wie und wo lernen unsere Kinder schwimmen? Wie beleben Kreise und Kommunen den Schwimmunterricht neu? Was es für die Organisation und Umsetzung braucht, schildern ein Kreis und eine Kommune mit Blick auf Schwimmassistenzen. Anhand dieser Beispiele kommen wir ins Gespräch, tauschen Erfahrungen aus, und geben uns Anregungen. Motto: Abgucken unbedingt erlaubt. Anregungen geben und holen ebenso.

 

Leitung:

Vertreter*innen aus Sportbünden und Kommunen

Ich nehme teil am WS "Schulentwicklung durch Sport – Kooperationspotentiale von (Ganztags)Schulen und Vereinen ausschöpfen"

Weitere Informationen

Das Evangelische Gymnasium Lippstadt (EG), der Kanuverein WSC Lippstadt und der Kanu-Verband zeigen auf, wie Schüler*innen, Schule und Verein gleichermaßen von der Zusammenarbeit bei der Bildung eines sportlichen Schulprofils profitieren können. Das EG entwickelt fächerübergreifende Kooperationsprojekte, bindet sie auch in den Ganztag mit ein und führt fachsportliche Lehrerfortbildungen durch.

 

Leitung:

Steffen Menze, Evangelisches Gymansium Lippstadt

Ich nehme teil am WS "Moderne Ernährungspädagogik - weniger Stress mit "Anders-Essern""

Weitere Informationen

Ernährungsbildung ist ein wichtiger Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung. Zunehmend berichten Erziehende, dass Kinder ein auffälliges Essverhalten zeigen. Was bedeutet das für die Praxis? Wie sollten Regeln und Rituale rund ums Essen gestaltet werden? Dieser Workshop hilft eine Haltung und Methoden für eine gesundheitsförderliche Ernährungsbildung in Ess-Situationen zu entwickeln.

 

Leitung:

Elke Möllenkötter, Oecotrophologin

  • zurückzurück
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus
  • weiterweiter

Ihre Zusammenfassung

Ihre gewählten Einzelveranstaltungen

Ihre Daten

Name:
E-Mail:

Ihre Antworten

Fachlicher Hintergrund
SchuleNein
KitaNein
Kommune/VerwaltungNein
WissenschaftNein
SportorganisationNein
SportvereinNein
PolitikNein
Ihre Funktion

Als menschlicher Nutzer geben Sie bitte KEINE E-Mail hier ein - dieses Feld dient dem Spam-Schutz.

Datenschutzhinweise:

Hiermit kommen wir unserer Informationspflicht gemäß Art. 13/14/21 DSGVO nach. Personenbezogene Daten zu Ihrer Person werden verarbeitet. Bitte beachten Sie auch unser Impressum und die Datenschutzerklärung.

Sie können Ihre Genehmigung zur Verarbeitung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu nutzen Sie den Wiederkommerlink in Ihrer Bestätigungsmail.

  • zurückzurück
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.